Lampenfiebercoaching

Die Stimme zittert, Ihr Atem geht flach, die Hände sind feucht und Ihr Bauch rumort, als müsste er gleich explodieren? Egal ob Sie kurz vor einer Abschlussprüfung stehen oder einen Vortrag halten sollen, dagegen lässt sich etwas tun.

Medizinisch gesehen, ist Ihr Sympathikus in diesem Moment auf Hochleistung eingestellt. Schwierig wird's nur, wenn Ihre Prüfung keine sportliche Höchstleistung verlangt und die Zuhörer nicht erwarten, dass Sie auf der Bühne herumhüpfen. Eignen Sie sich mit meiner Hilfe einige ganz unauffällige Entspannungsübungen an und bringen Sie Ihren Körper wieder zu Ruhe.

Viel wichtiger aber noch ist Ihre Einstellung zur Situation. Malen Sie sich schon Horrorszenarien aus, was passiert, wenn Ihr "Auftritt" schief geht? Jetzt mal ganz realistisch. Ich bin sicher, auch dann wird Ihr Leben weitergehen. Und vielleicht hilft es Ihnen auch, zu überlegen, wie jemand anders, dem Sie viel zutrauen, sich verhalten würde?

Gerne unterstütze ich Sie in diesem Prozess und erarbeite mit Ihnen individuelle Strategien zur erfolgreichen Bewältigung von Anforderungssituationen.

Nur eine Bitte habe ich:
Kommen Sie nicht erst am letzten Tag. Etwas Übung ist schon erforderlich, wenn Sie Ihr Lampenfieber in den Griff bekommen möchten.